Change Management

Change Management

Bei Change Management-Prozessen werden Lösungen im Rahmen kleiner Gruppen gesucht. Diese Gruppen bestehen meistens aus externen BeraterInnen aus dem ConsultingBereich und Führungskräften des Unternehmens.  

CM agiert auf der Ebene der inhaltlichen KonzeptionDie externen BeraterInnen kennen Modelle und Theorien zu Gestaltung, Aufbau und Betrieb von Organisationen, die dafür sorgen, dass diese betriebswirtschaftlich optimal funktionieren (Prammer 2009, 23).  

Die Betroffenen (MitarbeiterInnen) können hier kein Feedback geben. Bereits vorhandene Arbeitsweisen orientiert an Benchmarks der Branche oder Best practice-Beispielen sind die Grundlage für den kreativen Prozess der CM-Gruppe. Obwohl die Gruppe durch die teils gegebene Distanz zur Organisation rasch zu innovativen Lösungsvorschlägen kommen kann, scheitert die rasche Umsetzung oft durch das Fehlen der emotionalen KomponenteObwohl die Gruppe nämlich während des kreativen Prozesses auf keinen Widerstand seitens der Organisationsmitglieder stößt, erscheint dieser oftmals beim Versuch der Implementierung. Das Paradigma von CM ist keine kontinuierliche Anpassung, sondern eine sprunghafte, machtvolle Veränderung der inneren und äußeren Bedingungen.